Projekt FSU
Bauherr

Stadt Ulm

Jahr 2007
Status Mehrfachbeauftragung
Budget 2.300.000 €
Grundstück 7.562 m²
BGF 2.204 m²
Nutzfläche 1.550 m²
Rauminhalt (BRI) 8.760 m³
Freianlagen

Grabner, München

TGA

Prof. Schreiber, Ulm

Lichtplanung Bartenbach,
  Innsbruck
   
Team Andreas Hardegger
Marisol Rivas
Christian Schmutz

A-U-R-A FSU (350KB)

Nachdem der Nachkriegsbau der Grundschule einem Feuer zum Opfer fiel, sollte an gleicher Stelle der Neubau entstehen, diesmal als 2-zügige Schule, mit gemeinschaftlich genutzten Räumen mit der benachbarten Kindertagesstätte.

Der neue Pausenhof gibt Schule und Kita einen gemeinsamen Zugang zum Gelände. Die bauliche Trennung zwischen den beiden Einrichtungen bleibt gewahrt, um mögliche Konflikte zwischen den Altersgruppen zu vermeiden. Der gemeinsam abwechselnd genutzte Ganztagsbereich am Kopf des Schulgebäudes für Spielen und die Mittagsverpflegung ist durch eine überdachte Pergola von der Kita aus erreichbar.

Ein wichtiges Ziel des Entwurfs ist, für die Kinder eine Lernlandschaft zu gestalten, in der sie das Lernen drinnen wie draußen erleben können. Der gesamte Unterrichtsbereich ist auf einer Ebene angeordnet, den Klassenzimmern sind unmittelbar eigene Freibereiche als 'Klassengärten' vorgelagert. Die Klassenflure weiten sich räumlich an den Lichthöfen aus und bieten den Schülern so Lernoasen für privaten Rückzug. Raumbuchten in den Klassenzimmern geben den Lehrern die Möglichkeit, individualisierendes Lernen mit fortgeschritteneren oder schwächeren Schülern in Kleingruppen zu veranstalten. Die stundenweise genutzten Mehrzweckräume befinden sich zentral zwischen den Klassenräumen und sind belichtet von Innenhöfen.

Lage 1   Modell 1 2   Plan 1 2   Perspektive 1 2   Ansicht 1   
Share Share Share